Biologisch-technische(r) Assistent/-in (BTA)

Biologisch-technische(r) Assistent/-in (BTA)

Ausbildungsdauer

  • 2 Jahre

Förderung

  • Schüler-BAföG
  • Bildungskredit
  • elternunabhängige Förderung nach dem BAföG

Abschluss

  • staatl. geprüfte(r) Biologisch-technische(r) Assistent/-in

Was machen Biologisch-technische Assistenten (BTA)?

Wie hoch ist die Phosphatbelastung eines Flusses? Enthält das Getreide eines Großhändlers verbotene Pflanzenschutzmittel? Fragen wie diese beantworten Biologisch-technische Assistenten (BTA) mit speziellen Laboruntersuchungen. Aber nicht nur Umweltkontrollen gehören zum Aufgabengebiet der BTA. Sie arbeiten auch in Universitäten oder in Forschungslabors der Industrie an der Entwicklung und Erprobung neuer Stoffe mit. Dabei beschäftigen sie sich mit zahlreichen Fachgebieten aus der Biologie, der Pharmazie, der Chemie und der Medizin.

Ob Tiere, Pflanzen, Pilze, Bakterien oder Viren – Biologisch-technische Assistenten beschäftigen sich mit der ganzen Bandbreite von Organismen und Objekten biologischer Herkunft. Sie wenden moderne biologische, mikrobiologische oder biochemische Arbeitstechniken und Untersuchungsmethoden an. Sie züchten Zellkulturen aus Pflanzen- und Tierzellen, führen mikroskopische Untersuchungen durch, analysieren Versuchsabläufe und werten deren Ergebnisse aus.

Für die Dokumentation erstellen BTA Protokolle, Tabellen, Grafiken, Fotos und Videos. Es werden Computer eingesetzt, die an die Messgeräte angeschlossen sind und eine Auswertung der Daten erleichtern. Beim Umgang mit Tieren, Genmaterial, Erregern und Schadstoffen müssen sie die Tierschutz- und Gentechnikgesetzgebung sowie Hygienevorschriften genau beachten. Das Berufsbild ist also sehr vielseitig und abwechslungsreich.

Was erwartet mich in der BTA-Ausbildung Biologisch-technische Assistenz?

Die BTA-Ausbildung dauert zwei Jahre und endet mit der staatlichen Prüfung zur Biologisch-technischen Assistentin beziehungsweise zum Biologisch-technischen Assistenten.

Sie kombiniert fundierte naturwissenschaftliche Inhalte mit der praktischen analytischen Anwendung im schuleigenen Labor. Mit moderner Ausstattung werden Versuchsaufbauten und Analyseverfahren aus Industrie und Forschung anhand praxisorientierter Aufgabenstellungen nachempfunden. So bereitet die Ausbildung Sie gezielt auf die Berufspraxis vor. Die Unterrichtsinhalte orientieren sich an den Bereichen Biologie, Chemie, Physik, Ökologie und Medizin.

Nähere Informationen zu den Lerninhalten finden Sie auf unseren Standortseiten. Der Unterricht ist je nach Bundesland unterschiedlich strukturiert. 

Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbung

Für die BTA-Ausbildung muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • mittlerer Bildungsabschluss (z. B. Realschulabschluss) bzw. eine gleichwertige Vorbildung

oder

  • Hauptschulabschluss bzw. eine gleichwertige Vorbildung sowie eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung

Wenn Sie die erforderlichen Mindestvoraussetzungen für eine BTA-Ausbildung erfüllen, können Sie sich bei uns sowohl per Post als auch online bewerben. Detaillierte Informationen zur Bewerbung finden Sie auf unseren Standortseiten.

Förderung und Finanzierung

BAföG wird entsprechend den individuellen Voraussetzungen gewährt. Es besteht außerdem die Möglichkeit, einen zinsgünstigen Bildungskredit aufzunehmen. Informationen zur Antragsstellung finden Sie unter www.bafög.de bzw. www.bildungskredit.de.

Eine Übersicht zu weiteren Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten für Ausbildungen finden Sie auf unserer Website.

Welche Möglichkeiten habe ich nach der Ausbildung?

Die umfassende Ausbildung zur Biologisch-technischen Assistentin beziehungsweise zum Biologisch-technischen Assistenten erlaubt Ihnen den Einstieg in viele Arbeitsbereiche. Zu den potenziellen Arbeitgebern zählen unter anderem:

  • Hochschulen
  • Forschungseinrichtungen
  • wissenschaftliche Institute
  • chemische und pharmazeutische Industrie
  • Lebensmittelindustrie
  • medizinische Einrichtungen
  • Behörden
  • Untersuchungslaboratorien

Ihr Einsatzspektrum erstreckt sich über alle Teilbereiche der Biologie wie Biochemie, Biotechnologie und Gentechnik, aber auch angrenzende Bereiche in Pharmazie, Chemie und Medizin gehören dazu.

Weiterbildung und Studium

Ausgebildete BTA haben häufig die Möglichkeit, an beruflichen Weiterbildungen teilzunehmen.

Wenn ein Studium nach der Ausbildung für Sie in Frage kommt, können Sie sich bei unserem Schwesterunternehmen, der Hochschule Fresenius, bewerben. Mit dem Abschluss der BTA-Ausbildung, einer Fachhochschulzugangsberechtigung und der Teilnahme an einer Prüfung können Sie gleich in ein höheres Semester des Studiums "Biosciences - Angewandte Biologie für Medizin und Pharmazie" einsteigen. Als Absolvent/-in des Unternehmensverbundes DIE SCHULE erhalten Sie dabei 10 Prozent Rabatt auf die Studiengebühren.

Zentrale AusbildungsberatungZentrale Ausbildungsberatung

Telefon 0221 92 15 12 14
Mo. - Fr. 8.00 - 17.30 Uhr
E-Mail beratung@die-schule.de

Gerne schicken wir Ihnen Informationsmaterial zu,
kostenlos und unverbindlich.

Infomaterial bestellen

Online-Bewerbungsportal

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich schnell und unkompliziert zu bewerben!

Jetzt bewerben

Bildungsfinder

Schnell und zielgenau zu Ihrem Ausbildungs- und Weiterbildungsplatz.

Downloads
Sie haben Fragen?

Zentrales Beratungsteam Köln

Montag bis Freitag
von 8.00 bis 17.30 Uhr

0221 92 15 12 14
beratung@die-schule.de